Aktuelle Termine


07.10.2017

Sonderausstellung: 14. Oktober 2017 bis 1. April 2018

Ernst May und die Skulptur. Von Richard Scheibe bis Seff Weidl(weiterlesen ...)

Ort: ernst-may-haus, im Burgfeld 136, Frankfurt-Römerstadt
Kurator: Florian Seidel, Freier Architekt, Berlin

Ernst May verband zeit seines Lebens eine besondere Beziehung mit der bildenden Kunst und speziell der Bildhauerei. Nach eigener Aussage wäre der Architekt selbst gerne bildender Künstler geworden, entschied sich dann jedoch für den Beruf des Architekten. Während der Zeit des Neuen Frankfurt pflegte May stets Austausch mit zeitgenössischen Bildhauern, wie Richard Scheibe und Josef Hartwig, in den 1950er Jahren dann mit Bernhard Heiliger und Seff Weidl. Weidls monumentale Bronzeskulpturen formen integrale Bestandteile von Bauten und städtebaulichen Ensembles, die Ernst May für die Neue Heimat realisierte.




10.12.2017

Montag, 18. Dez 2017, 18:30 Uhr

Möbel zur Bewältigung von Massen. Das Aufbaumöbel und andere Entwürfe Franz Schusters zwischen Rotem Wien und Neuem Frankfurt
Vortrag von Elisa Lecointe im Rahmen der Reihe Akteure des Neuen Frankfurt(weiterlesen ...)

Ort: Karmeliterkloster Dormitorium, Institut für Stadtgeschichte, Frankfurt




18.12.2017

Samstag, 13. Januar 2018, 15:30 Uhr

kuratorenführung zur sonderausstellung:
ernst may und die skulptur. von richard scheibe bis seff weidl (weiterlesen ...)

Ort: ernst-may-haus, im Burgfeld 136, Frankfurt-Römerstadt
Kurator: Florian Seidel, Freier Architekt, Berlin




08.01.2018

Montag, 15. Januar 2018, 18:30 Uhr

"...dass Frankfurt in Ihnen einen seiner begabtesten Architekten verlieren wird". Leben und Werk Fritz Nathans in Deutschland und im amerikanischen Exil
Vortrag von Dr. Andreas Schenk, Stadtarchiv Mannheim, im Rahmen der Reihe Akteure des Neuen Frankfurt(weiterlesen ...)

Ort: Karmeliterkloster Dormitorium, Institut für Stadtgeschichte, Frankfurt

Nach seinem Studium in Darmstadt und München und einem Aufenthalt in Berlin gründete der 1891 in Bingen geborene Fritz Nathan 1923 sein eigenes Architekturbüro in Frankfurt a.M. Er trat durch den Bau von Villen, Geschäftshäusern und Industrieanlagen hervor und erlangte mit dem Neuen Jüdischen Friedhof weit über die Stadt hinaus Beachtung. Auch seine Warenhäuser in Hanau und Mannheim, bei denen er die Möglichkeiten des Stahlskelettbaus gekonnt einsetzte, machten ihn zu einem viel beachteten Vertreter des Neuen Bauens.




29.01.2018

neu Dienstag, 6. Februar 2018, 19:30 Uhr

maygespräch 14: Auf gute Nachbarschaft - Alltagsleben in den Maysiedlungen Frankfurt-Römerstadt und Darmstadt-Kranichstein
In Kooperation mit dem Förderverein Kranichstein e.V., mit Heribert Varelmann und Oscar Unger; Moderation Klaus Strzyz(weiterlesen ...)

Ort: Bürgerhaus Kranichstein, Grundstr. 10, 64289 Darmstadt

Hochhaussiedlungen gelten gemeinhin nicht unbedingt als Orte, in denen sich zwischen den Menschen besonders intensive Nachbarschaftsbeziehungen entwickeln. Vorwiegend in den 60er Jahren errichtet, stehen sie auch heute noch oft als Synonym für eine unmenschliche Wohnungsbaupolitik, der es seinerzeit ohne Rücksichten auf ihre Bewohner ausschließlich um deren möglichst effiziente Unterbringung ging – jedoch, muss dies immer so sein?



Treffer 1 bis 5 von 11
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-11 Nächste > Letzte >>

Aktualisierung vom 7. November 2017

Anschrift und Öffnungszeiten

Das ernst-may-haus und die Geschäftsstelle bleiben vom 22. Dez. bis einschließlich 2. Jan. geschlossen.

ernst-may-gesellschaft ev

Geschäftsstelle:
Hadrianstraße 5, 60439 Frankfurt, Anfahrt
Tel. +49 (0)69 15 34 38 83

E-Mail über unser Kontaktfomular oder
post(at)ernst-may-gesellschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag bis Freitag 10 bis 16 Uhr

ernst-may-haus

Im Burgfeld 136, 60439 Frankfurt, Anfahrt
Tel. +49 (0)69 15 34 38 83

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag  11 bis 16 Uhr
Samstag und Sonntag      12 bis 17 Uhr
Führungen nach Programm oder Vereinbarung

Eintrittspreise:
4,00 € pro Person
2,00 € Schüler, Studenten, Auszubildende

Kleingarten

Heddernheim, Kleingartenanlage
'Römerstadt II', Garten 16, Anfahrt
Öffnungszeiten und Führungen nach Vereinbarung