Von: jr
04.03.2018

Samstag, 21. April 2018, ab 11 Uhr

Pflanztag: Frühlingserwachen im Kleingarten
Gemeinsames Bepflanzen der Beete nach historischem Vorbild


Mit Katharina Rohloff und Jens Reuver
Ort: Kleingarten der ernst-may-gesellschaft, Kleingartenanlage Römerstadt II - Heddernheim (Parzelle 16), Frankfurt-Römerstadt


Wie schon 2017 gilt es auch in diesem Frühjahr, den Kleingarten der ernst-may-gesellschaft nach historischem Vorbild zu bestellen. Mitmachen kann jeder, der Spaß am Gärtnern hat und / oder mehr über die Gartenkultur des Neuen Frankfurt erfahren möchte!

Garten- und Landschaftsarchitektur hatten im Neuen Frankfurt einen besonderen Stellenwert. Die neuen Wohnsiedlungen, die Ernst May und seine Kollegen in den 1920er Jahren projektierten, wurden stets durch großzügige Grünanlagen ergänzt, die auch den Großstädtern ein naturverbundenes Leben ermöglichen sollten. Die zahlreichen Haus- und Kleingärten in den Siedlungen hatten außerdem einen ganz praktischen Hintergrund: sie stellten die Selbstversorgung der Bewohner sicher.

Bepflanzung des Kleingartens 2017

Das Gartenteam der ernst-may-gesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kleingarten vor den Bastionen der Römerstadt nach dem historischen Vorbild zu rekonstruieren und zu bewirtschaften. Die überlieferten Pflanzpläne der 1920er liefern wertvolle Anregungen bei der Entscheidung, welches Obst und Gemüse für einen authentischen Kleingarten des Neuen Frankfurt unverzichtbar ist. 

Am Pflanztag bietet sich leidenschaftlichen Gärtnern ebenso wie praktisch orientierten Kunsthistorikern die Möglichkeit, im Kleingarten auf den Spuren Ernst Mays und seiner Kollegen tätig zu werden. Bereits im letzten Jahr nutzten zahlreiche Besucher diesen Saisonauftakt, um sich über die Gartenaktivitäten der ernst-may-gesellschaft zu informieren und selbst zur Schaufel zu greifen. Wir freuen uns auf Sie!

Zugangsweg gegenüber „In der Römerstadt" 50a (wenige Parkplätze), Buslinie 60, Haltestelle "Habelstraße", alternativ: Zugangsweg gegenüber "Hadrianstraße" 44, unterhalb "An der Ringmauer", U-Bahnstation U1 "Römerstadt", Ausgang Hadrianstraße