Von: jr
13.06.2018

Sonntag, 26. August 2018, 14 Uhr

mayführung 102: Die Serialität der Moderne - Die Siedlung Praunheim in Frankfurt am Main


Öffentliche Führung
Treffpunkt: U-Bahn-Station Heerstraße

Die Frankfurter Wohnsiedlung Praunheim ist eine der ersten Plattenbausiedlungen in Deutschland und genoss als Teil des Neuen Frankfurt internationale Bekanntheit.

Die Siedlung Praunheim im gleichnamigen Stadtteil ist eine der ersten Siedlungen in Deutschland, die - teilweise -  im Plattenbauverfahren entstand. Dies ermöglichte einen schnellen und kostengünstigen Wohnungsbau und versprach, die drängende Wohnraumproblematik zu lösen. Die Siedlung entstand über die Jahre 1926 bis 1930 in drei Bauabschnitten, die jeweils die zeitgenössischen städtebaulichen Paradigmen widerspiegeln: von der Gartenstadt bis zum strengen Zeilenbau. In den 1920ern lag sie noch vor den Toren der Stadt, war aber per Straßenbahn mit dem Zentrum verbunden.