Von: pps
14.04.2017

Sonntag, 7. Mai 2017, 16:00 Uhr

ein tag für die literatur: „das jahrhundert der moderne“


Der Stadtsoziologe und Architekt Prof. Dr. Thilo Hilpert liest Essays und kritische Texte zu Themen und Fragestellungen der Moderne in der Zeit zwischen 1904 und 2014, Moderation: Dr. Eckhard Herrel
Ort: ernst-may-haus, Im Burgfeld 136, Frankfurt-Römerstadt

Das Zwanzigste Jahrhundert war das Jahrhundert der Moderne. Dies gilt insbesondere für die Architektur: Auf der ganzen Welt entwarfen Baumeister Projekte von radikaler Neuartigkeit. Ihre Bühne war mehr als einmal Frankfurt am Main. Dies gilt für die visionären Projekte des Neuen Frankfurt in den 1920ern ebenso wie für Ferdinand Kramers Philosophikum von 1959, einer Inkunabel der deutschen Nachkriegsarchitektur. Thilo Hilpert ist vielen Akteuren der Moderne persönlich begegnet und macht sie in seinen Texten lebendig.