• Gartenfest anlässlich des 130. Geburtstags von Ernst May

    Sommerfest 2016

  • ERNST MAY ARCHITEKT UND STADTPLANER AUF DREI KONTINENTEN

  • Akteure des Neuen Frankfurt

  • mayshop

    mayshop


















     

    zum shop >

     

     

Ernst May zwischen Platte und Neuer Sachlichkeit


 

Wie neu war das Neue Frankfurt?

Nach Krieg und Währungskrise wurde in der kurzen Zeit von 1925 bis 1930 zur Bewältigung der dramatischen Wohnungsnot in Frankfurt ein öffentliches Bauprogramm mit ca. 15000 Wohnungen aufgelegt. Die fortschrittlichen Siedlungen und Bauten des Neuen Frankfurt zählen heute neben dem Bauhaus in Dessau, den Bruno Taut-Siedlungen in Berlin und der Weißenhofsiedlung in Stuttgart zu den bedeutendsten bauhistorischen Beispielen der Weimarer Zeit.


 

Wer war Ernst May?

Im Mittelpunkt dieser Initiative stand der Stadtplaner und Architekt Ernst May (1886-1970). Ihm gelang in Zusammenarbeit mit namhaften Planern und Gestaltern wie Martin Elsaesser, Ferdinand Kramer, Margarete Schütte-Lihotzky, Mart Stam, Franz Schuster, Leberecht Migge die breite Umsetzung neuer Formen für fast alle Bereiche der privaten und städtischen Lebenswelt.

Ein Reihenhaus als Museum?

Die 2003 gegründete ernst-may-gesellschaft e. v. möchte das einzigartige Werk Ernst Mays aufzeigen und bewahren, der Öffentlichkeit zugänglich machen und damit die Architektur- und Städtebaudiskussion bereichern. Im Ernst-May-Haus, einem sorgfältig restaurierten Reihenhaus inmitten der Maysiedlung "Römerstadt", stellt sie den Städte- und Siedlungsbau des Neuen Frankfurt im Rahmen einer Dauerausstellung beispielhaft vor. Durch die große Objektnähe erlaubt die Originalausstattung unmittelbare Einsichten in den Stil der Neuen Sachlichkeit, nicht zuletzt auch durch die vollständig erhaltene weithin bekannte Frankfurter Küche. Zahlreiche Sonderausstellungen und Führungen im Jahr bringen das Erbe Ernst Mays nicht nur Fachleuten nah.

Aktuelles


22.07.2016

Wochenende, 30. und 31. Juli 2016

mayfest 130 - eine musikalische Hommage
„Amerika vor den Toren: Die Technik im ernst-may-haus“

Wir laden Sie herzlich zu unseren Führungen am kommenden Wochenende ein:



22.07.2016

Samstag, 30. Juli, 14 Uhr

mayfest 130
Gartenfest anlässlich des 130. Geburtstags von Ernst May

Eine musikalische Hommage an Ernst May und seine Zeit
Ort: ernst-may-haus, Im Burgfeld 136, Frankfurt-Römerstadt

Das Programm zum mayfest als Download



27.07.2016

Mittwoch, 3. August 18 Uhr

alles neu! 100 jahre neue typografie und neue grafik in frankfurt am main

Führung durch die Sonderausstellung des Museums Angewandte Kunst mit Prof. Dr. Klaus Klemp.



27.07.2016

Samstag, 6. August 14 Uhr

mayführung 87:
Geführter Rundgang durch die Friedrich-Ebert-Siedlung

Erbaut 1930, zerstört 1944, wiederaufgebaut 1947-50 - abgerissen 2020?
Der tatsächliche und fiktive Lebenslauf der Siedlung Tornow-Gelände


Anschrift und Öffnungszeiten

ernst-may-haus

Im Burgfeld 136, 60439 Frankfurt, Anfahrt
Tel. +49 (0)69 15 34 38 83
E-Mail über unser Kontaktfomular oder
post(at)ernst-may-gesellschaft.de

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Donnerstag  11 bis 16 Uhr
Samstag und Sonntag      12 bis 17 Uhr
Führungen nach Programm oder Vereinbarung

Eintrittspreise:
4,00 € pro Person
2,00 € Schüler, Studenten, Auszubildende

Schrebergarten

Heddernheim, Kleingartenanlage
'Römerstadt II', Garten 16, Anfahrt

Öffnungszeiten und Führungen nur nach Vereinbarung