• adolf meyer: Funktionsarchitektur für das neue _Frankfurt

    adolf meyer

  • Frankfurt- ERNST MAY ARCHITEKT UND STADTPLANER AUF DREI KONTINENTEN

  • Russland- ERNST MAY ARCHITEKT UND STADTPLANER AUF DREI KONTINENTEN

  • Afrika- ERNST MAY ARCHITEKT UND STADTPLANER AUF DREI KONTINENTEN

  • Akteure des Neuen Frankfurt

  • mayshop

    mayshop


















     

    zum shop >

     

     

Ernst May zwischen Platte und Neuer Sachlichkeit


 

Wie neu war das Neue Frankfurt?

Nach Krieg und Währungskrise wurde in der kurzen Zeit von 1925 bis 1930 zur Bewältigung der dramatischen Wohnungsnot in Frankfurt ein öffentliches Bauprogramm mit ca. 15000 Wohnungen aufgelegt. Die fortschrittlichen Siedlungen und Bauten des Neuen Frankfurt zählen heute neben dem Bauhaus in Dessau, den Bruno Taut-Siedlungen in Berlin und der Weißenhofsiedlung in Stuttgart zu den bedeutendsten bauhistorischen Beispielen der Weimarer Zeit.


 

Wer war Ernst May?

Im Mittelpunkt dieser Initiative stand der Stadtplaner und Architekt Ernst May (1886-1970). Ihm gelang in Zusammenarbeit mit namhaften Planern und Gestaltern wie Martin Elsaesser, Ferdinand Kramer, Margarete Schütte-Lihotzky, Mart Stam, Franz Schuster, Leberecht Migge die breite Umsetzung neuer Formen für fast alle Bereiche der privaten und städtischen Lebenswelt.

Ein Reihenhaus als Museum?

Die 2003 gegründete ernst-may-gesellschaft e. v. möchte das einzigartige Werk Ernst Mays aufzeigen und bewahren, der Öffentlichkeit zugänglich machen und damit die Architektur- und Städtebaudiskussion bereichern. Im Ernst-May-Haus, einem sorgfältig restaurierten Reihenhaus inmitten der Maysiedlung "Römerstadt", stellt sie den Städte- und Siedlungsbau des Neuen Frankfurt im Rahmen einer Dauerausstellung beispielhaft vor. Durch die große Objektnähe erlaubt die Originalausstattung unmittelbare Einsichten in den Stil der Neuen Sachlichkeit, nicht zuletzt auch durch die vollständig erhaltene weithin bekannte Frankfurter Küche. Zahlreiche Sonderausstellungen und Führungen im Jahr bringen das Erbe Ernst Mays nicht nur Fachleuten nah.

Aktuelles


04.07.2017

Samstag, 29. Juli 2017, 14 bis ca. 17 Uhr

mayführung 96
Riederwälder Impressionen - Rundgang durch die Siedlung

Führung mit Wolfgang Fidelak
Treffpunkt: U-Bahn-Station Schäfflestraße

Der Frankfurter Stadtteil Riederwald ist um 1911/12 als Arbeitersiedlung entstanden, die weit über den 1. Weltkrieg hinaus kontinuierlich erweitert wurde. Auch Ernst May hat 1926/27 hierzu einen Beitrag von rund 300 neuen Wohneinheiten geleistet. Der Rundgang führt hauptsächlich durch dieses Gelände.



20.07.2017

Samstag, 29. Juli 2017, ab 15.30 Uhr

Gartenfest anlässlich Ernst Mays 131. Geburtstag

Ort: Garten des ernst-may-hauses, Im Burgfeld 136, 60439 Frankfurt am Main

Kulturmetropole Neues Frankfurt: Unser diesjähriges Programm nähert sich diesem Anspruch mit einer poetischen Hommage an die Weimarer Republik von Jan Cönig, einem Vortrag zur Frankfurter Kunstschule von Prof. Klaus Klemp und einem abschließenden Ausflug zu unserem Kleingarten in der Römerstadt.



25.07.2017

Sonntag, 30. Juli 2017

„Alltag in der Römerstadt"“

Wir laden Sie herzlich zu unseren Führungen am kommenden Wochenende ein.


Aktuelle Downloads

Anschrift und Öffnungszeiten

ernst-may-haus

Im Burgfeld 136, 60439 Frankfurt, Anfahrt
Tel. +49 (0)69 15 34 38 83
E-Mail über unser Kontaktfomular oder
post(at)ernst-may-gesellschaft.de

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Donnerstag  11 bis 16 Uhr
Samstag und Sonntag      12 bis 17 Uhr
Führungen nach Programm oder Vereinbarung

Eintrittspreise:
4,00 € pro Person
2,00 € Schüler, Studenten, Auszubildende

Schrebergarten

Heddernheim, Kleingartenanlage
'Römerstadt II', Garten 16, Anfahrt

Öffnungszeiten und Führungen nur nach Vereinbarung