Stipendium

Die ernst-may-gesellschaft e.v. vergibt jedes Jahr ein Wohn- und Arbeitsstipendium an Absolventen, Doktoranden und Wissenschaftler der Fachbereiche Architektur, Kunstgeschichte, Stadtplanung, Soziologie und verwandter Fachgebiete. Das Stipendium beinhaltet einen befristeten, mietfreien Aufenthalt (6 bis max. 12 Monate) in dem denkmalgerecht instandgesetzten und eingerichteten Musterhaus in der Römerstadt, einer der Siedlungen des Neuen Frankfurt. Dem/der Stipendiat/in stehen im ernst-may-haus ein separater Schlafraum mit Bad sowie ein Arbeitsplatz und die Spezialbibliothek zur Verfügung. Die Arbeitsergebnisse des Aufenthaltes werden von der ernst-may-gesellschaft e.v. der Öffentlichkeit vorgestellt. Für die Vergabe der Stipendien bildet thematisch die frühe Moderne in Frankfurt den historischen Bezugspunkt der Forschungsarbeit. Die Ausschreibung erfolgt international. Die Bewerber/innen werden gebeten, sich mit einem konkreten Projektvorschlag schriftlich zu bewerben. Eine Jury wählt die Bewerber/innen für das Stipendium aus.

Die bisherigen Stipendiaten waren:

  • Christina Treutlein M.A., Goethe-Universität Frankfurt a.M.
  • Manlio Michieletto, Universität Venedig.