• May macht Schule

    May macht Schule

  • elektrische Ausstattung des emh

    elektrische Ausstattung des emh

Programm

Spiegel unserer Arbeit: Kommunikation

Wir möchten das einzigartige Werk Ernst Mays aufzeigen und bewahren, der Öffentlichkeit zugänglich machen und damit die Architektur- und Städtebaudiskussion bereichern. Unser Programm umfasst jede Art von Initiative und Aktivität zum ideellen und tatsächlichen Nutzen dieses Ziels.
 

Termine zu Veranstaltungen

Zahlreiche Termine während des Jahres betreffen besondere Veranstaltungen, teils mit geselligem, vor allem aber mit kulturellem, informativem und wissenschaftlichem Charakter. Dazu zählen Führungen zu den verschiedenen Maysiedlungen, auch durch externe Experten. Diese Veranstaltungen stehen z. B. unter den Leitbegriffen maygespräch, mayvortrag, mayführung, mayfest. Die ernst-may-gesellschaft beteiligt sich z. B. am „Tag des offenen Denkmals“ oder den „Tagen der Industriekultur“ und an anderen gemeinschaftlichen Ereignissen.

Besichtigung, Führung

Im Vordergrund unserer Arbeit steht die Präsentation des sorgfältig restaurierten Musterhauses inmitten der Maysiedlung "Römerstadt", das den Städte- und Siedlungsbau des Neuen Frankfurt beispielhaft verkörpert. Es steht zu zahlreichen Öffnungszeiten für die Besichtigung offen. An beiden Wochenendtagen werden im Wochenwechsel bestimmte Einrichtungsaspekte besonders ausführlich vorgestellt. Gruppenführungen durch das Haus müssen im Voraus gebucht werden. Sie können auch außerhalb der Öffnungszeiten stattfinden. Unsere Führungspersonen bemühen sich, auf die spezielle Ausrichtung der Besuchergruppe einzugehen. Insbesondere bieten wir Führungen für Schüler jeden Alters an. Die Führungen schließen die Siedlung Römerstadt sowie den von uns betreuten Schrebergarten ein.

Sonderausstellungen, Exponat des Monats

Im mayhaus finden regelmäßig Sonderausstellungen statt, die das Erbe Ernst-Mays nicht nur Fachleuten nahe bringen.  Dabei werden Bilder und Artefakte aus dem Bestand der Gesellschaft aufbereitet und zu einer Thematik zusammengestellt. Leihgaben der großen Ernst-May-Gemeinde aus aller Welt ergänzen das Arsenal.  Die Sonderausstellungen werden zum guten Teil durch  öffentliche oder private Geldgeber unterstützt. Die Exponate des Monats sind kleine Sonderausstellungen, die in der Regel einen Einrichtungsgegenstand des mayhauses fokussieren und von seiner ursprünglichen Funktionalität erzählen.

Projekte

Von Zeit zu Zeit greifen wir Themen auf, die wir in Form von Projekten weiterentwickeln. Dabei arbeiten wir oft mit öffentlichen und privaten Organisationen gleicher oder ähnlicher Ausrichtung zusammen. Jedes Projekt wird ab einem bestimmten Umfang hier in einem eigenen Programmpunkt vorgestellt. Die Schnittstelle zur interessierten Öffentlichkeit ergibt sich in Form von Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Auch bei der Durchführung der Projekte sind wir auf Förderung angewiesen.

Programmrückschau

Die Ernst-May-Gesellschaft ist selbstlos tätig. Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Unsere Aktivitäten werden weitgehend von ehrenamtlich arbeitenden Damen und Herren getragen. Die Programmrückschau macht offenkundig, wie viele wichtige Beiträge über die Jahre von unseren Mitgliedern geleistet worden sind.

Anschrift und Öffnungszeiten

ernst-may-haus

Im Burgfeld 136, 60439 Frankfurt, Anfahrt
Tel. +49 (0)69 15 34 38 83
E-Mail über unser Kontaktfomular oder
post(at)ernst-may-gesellschaft.de

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Donnerstag  11 bis 16 Uhr
Samstag und Sonntag      12 bis 17 Uhr
Führungen nach Programm oder Vereinbarung

Eintrittspreise:
4,00 € pro Person
2,00 € Schüler, Studenten, Auszubildende

Kleingarten

Heddernheim, Kleingartenanlage
'Römerstadt II', Garten 16, Anfahrt

Öffnungszeiten und Führungen nach Vereinbarung

Bis inkl. 14. Okt 2017 ist bei trockenem Wetter
der Kleingarten samstags von 10-13 Uhr geöffnet