29.11.2018

Samstag, 20. Jul 2019, 15 Uhr

Ein Kleingarten zur Selbstversorgung


Eine Veranstaltung in Kooperation mit der VHS-Frankfurt.
Anmeldung erforderlich unter 
https://vhs.frankfurt.de/de/portal#/search/detail/130088

Treffpunkt: U-Bahn-Station Römerstadt, Ausgang Hadrianstraße

Nach den schlimmen Erfahrungen der Not zu Beginn der 1920er Jahre suchte man nach neuen Möglichkeiten, die Lebensmittelversorgung der Bevölkerung sicherzustellen. Die Selbstversorgung mit Obst und Gemüse war eine der Lösungen. Da Boden teuer war, entwickelte der Frankfurter Gartenbaudirektor Max Bromme Gartenpläne inklusive genauer Pflanzangaben, mit deren Erträgen auf kleinster Fläche eine Familie zu versorgen war. Einen solchen Plan hat die ernst-may-gesellschaft e.v. für die Bewirtschaftung des rekonstruierten Kleingartens am Rand der Siedlung Römerstadt zum Vorbild. Den Garten, den Pflanzplan und die dort erhaltene originale Gartenlaube, welche Margarete Schütte-Lihotzky, die Architektin der Frankfurter Küche, entwarf, stellen wir Ihnen in dieser Führung
vor.

 

 

  Schrebergarten der ernst-may-gesellschaft
  Foto: Nina Rohloff