Von: pps
16.02.2019

Sonntag, 16. Jun 2019, 11 Uhr

irreality.tv präsentiert: Weltpremiere SENDER NEUES FRANKFURT


Ort: Naxos.Kino im Theater Willy Praml, Waldschmidtstraße 19 HH, Frankfurt
Eintritt: 7 € / 4 €

Eine Veranstaltung von irreality.tv in Kooperation mit dem Naxos.Kino, dem Kulturdezernat Frankfurt und dem Stadtlabor des Historischen Museums Frankfurt

In einer Zeit, in der sich die Wohnungsfrage wieder mit aller Dringlichkeit stellt, weckt die partizipative Webserie SENDER NEUES FRANKFURT die Geister der Vergangenheit. In der Römerstadt, wo jedes Haus und jede Wohnung von Anfang an über einen Radioanschluss verfügte, geht ein neues Siedlungsradio auf Sendung.

 

Tanz auf der Bastion nach Art der 1920er (Foto: Peter Paul Schepp)

Als Piratensender aus der Gartenlaube mischt sich der SENDER NEUES FRANKFURT in den Alltag ein: Ein Schatz wird vergraben. Auf der Bastion gegenüber dem mayhaus wird in Kleidern aus den 1920ern Lindy Hop getanzt. Parkbänke tauchen plötzlich auf und verschwinden wenige Stunden später. Während des Mittagessens werden Toasts  ausgebracht. Schüler*innen werden mit Limousinen nach Hause chauffiert. Anwohner*innen berichten vom Leben früher und heute und machen gemeinsam Morgengymnastik zu der Stimme aus dem Radio. 

SENDER NEUES FRANKFURT wurde in zwei Wochen im Mai 2019 in der Frankfurter Römerstadt in einem partizipativen Prozess gedreht. Ein Drehbuch gab es nicht, und alle konnten mitspielen. Die Geschichten, die SENDER NEUES FRANKFURT erzählt, entstanden gemeinsam mit den Mitspielenden.