Von: ct
27.06.2021

Sonntag, 27. Juni 2021, 11 und 15 Uhr

Rückwärtsgewandt und zukunftsweisend
Der Mustergarten des Neuen Frankfurt


Führung mit Katharina Rohloff und Jens Reuver
Ort: Kleingartenanlage Römerstadt II, Heddernheim, Parzelle 16

 

Im Mustergarten des Neuen Frankfurt hat die ernst-may-gesellschaft den typisierten Gartenplan des Gartenbaudirektors Max Bromme wiederhergestellt. Um die Selbstversorgung mit Obst und Gemüse für die Bewohner der May-Siedlungen zu ermöglichen, wurden die Beete und Nutzungsbereiche klar strukturiert und definiert. Brommes Bepflanzungspläne leiteten die Gärtner durch das Jahr. An diesen, aus den 1920er Jahren stammenden Plänen orientiert sich das Team des maygartens, doch fließen in ihre Arbeit auch gärtnerische Ansätze und Ziele von heute ein. So werden beispielsweise die Beete nach wie vor als Monokulturen bepflanzt, aber keine chemischen Cocktails, wie sie in den 1920er Jahren aufkamen, für die Düngung und den Pflanzenschutz verwendet. Die vorwiegend alten Obst- und Gemüsesorten werden nach den Erkenntnissen des biologischen Gärtnerns von heute gepflegt. In der Führung durch den historischen Mustergarten wird seine Anlage vorgestellt und der Wandel der gärtnerischen Ansätze erfahrbar.

 


Kleingarten der ernst-may-gesellschaft (Foto: Katharina Rohloff)

 

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Besucher*innen sind angehalten, die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten und das Formular zur Kontaktnachverfolgung auszufüllen.

 

Weitere Termine:
Samstag, 24.7. 2021, 15 Uhr
Sonntag, 5.9. 2021, 15 Uhr