06.10.2017

Aktuelle Termine und Kurznachrichten der
ernst-may-gesellschaft e.v., Frankfurt am Main

 
mayprogramm | maybrief | mayaktuell extra (online) | Kontakt

Willkommen zur Vernissage


 

Liebe Mitglieder und Freunde der ernst-may-gesellschaft,

zum Herbstbeginn warten wir wieder mit einer Sonderausstellung auf: Ernst May und die Skulptur. Das klingt irreal: Dieser ruhelose Geist und strenge Macher hatte ein Gespür für Kunst? Aber ja: May wäre gern bildender Künstler geworden, sagt der Kurator der Ausstellung. In der Tat erlernte er schon früh das Skizzieren und Aquarellieren. Wir erinnern uns an  die zarten Skizzenbücher, die unsere Ausstellung "Ernst May als Zeichner und Fotograf" vor drei Jahren vorstellte. Wussten Sie, dass er als Architekt zeitlebens im Austausch mit Bildhauern stand? Lassen wir uns von den Skulpturen bekannter Künstler seiner Zeit überraschen.

Skulpturen im mayhaus? Das scheint auch nicht sehr real, wenn man unsere Platzverhältnisse kennt. Aber das Obergeschoss des mayhauses steht nun leer und bietet eine großartige Präsentationsfläche, seit wir mit dem Büro ausgezogen sind. Der Kurator ist begeistert, und wir natürlich auch.

Wir laden Sie ein zur Vernissage und wünschen Ihnen ein aufregendes Ausstellungserlebnis.

Ihr mayaktuell Redaktionsteam  


Samstag, 14. Oktober 2017, 18 Uhr

vernissage der sonderausstellung:
ernst may und die skulptur. von richard scheibe bis seff weidl

Ort: ernst-may-haus, im Burgfeld 136, Frankfurt-Römerstadt
Kurator: Florian Seidel, Freier Architekt, Berlin

Ernst May verband zeit seines Lebens eine besondere Beziehung mit der bildenden Kunst und speziell der Bildhauerei. Nach eigener Aussage wäre der Architekt selbst gerne bildender Künstler geworden, entschied sich dann jedoch für den Beruf des Architekten. Während der Zeit des Neuen Frankfurt pflegte May stets Austausch mit zeitgenössischen Bildhauern, wie Richard Scheibe und Josef Hartwig, in den 1950er Jahren dann mit Bernhard Heiliger und Seff Weidl. Weidls monumentale Bronzeskulpturen formen integrale Bestandteile von Bauten und städtebaulichen Ensembles, die Ernst May für die Neue Heimat realisierte.



ernst-may-gesellschaft e.v.
ernst-may-haus im burgfeld 136
d 60439 frankfurt am main
telefon +49 (0)69 15343883
fax +49 (0)69 15343881
post(at)ernst-may-gesellschaft.de
www.ernst-may-gesellschaft.de
 

 

  


mayaktuell

Hier können Sie den Newsletter abonnieren, abbestellen oder Ihren Namen und E-Mail-Adresse ändern.

Abonnieren Ändern/Abbestellen