vergangene Termine


16.02.2019

Donnerstag, 27. Juni 2019, 18 Uhr

Abendforum: Der monatliche Treffpunkt für Information und Diskussion
In diesem Monat: Familienrezepte aus den Frankfurter Küchen (weiterlesen ...)

Ort: Forum Neues Frankfurt, Hadrianstraße 5, Frankfurt-Römerstadt
Eintritt frei, für Apfelwein und Brezeln ist gesorgt.




16.02.2019

Dienstag 25. Juni 2019, 19.30 Uhr

Das Neue Frankfurt I-III(weiterlesen ...)

Ort: Naxos.Kino im Theater Willy Praml, Waldschmidtstraße 19 HH, Frankfurt
Eintritt: 7 € / 4 €

Der Filmdreiteiler aus der Reihe: „Frankfurt im Film”  über

I.:   "Neues Bauen, neues Wohnen"
II.:  "Wohnen für das Existenzminimum"
III.: "Die Frankfurter Küche"

Eine Veranstaltung von Naxos.Kino




16.02.2019

Sonntag, 16. Jun 2019, 11 Uhr

irreality.tv präsentiert: Weltpremiere SENDER NEUES FRANKFURT(weiterlesen ...)

Ort: Naxos.Kino im Theater Willy Praml, Waldschmidtstraße 19 HH, Frankfurt
Eintritt: 7 € / 4 €

Eine Veranstaltung von irreality.tv in Kooperation mit dem Naxos.Kino, dem Kulturdezernat Frankfurt und dem Stadtlabor des Historischen Museums Frankfurt

In einer Zeit, in der sich die Wohnungsfrage wieder mit aller Dringlichkeit stellt, weckt die partizipative Webserie SENDER NEUES FRANKFURT die Geister der Vergangenheit. In der Römerstadt, wo jedes Haus und jede Wohnung von Anfang an über einen Radioanschluss verfügte, geht ein neues Siedlungsradio auf Sendung.




16.02.2019

Sonntag, 16. Juni 2019, 11 Uhr

mayführung 107: Martin Elsaessers Frankfurter Schulen (weiterlesen ...)

Fahrradtour mit Alexander Brockhoff (ca. 2 Stunden)
Route: Geschwister-Scholl-Schule – Ludwig-Richter-Schule – Holzhausenschule
Treffpunkt: Geschwister-Scholl-Schule, Hadrianstraße 18, Frankfurt am Main

Keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme ist gebührenfrei

Zu den herausragenden Bauprojekten des Neuen Frankfurt zählte neben der Schaffung neuen Wohnraums die Errichtung kommunaler Großneubauten. Insbesondere die geplanten wie auch realisierten Volksschulen stachen durch Form und Größe unter anderen Gebäuden ihrer Zeit hervor. Drei der insgesamt vier von Martin Elsaesser in Frankfurt errichteten Schulen, die er gemeinsam mit seinen Mitarbeitern des Hochbauamts entwarf, sollen die Stationen unserer mayführung bilden: die Ludwig-Richter-Schule in Eschersheim (1927-1928), die Holzhausenschule im Westend (1927-1929) und die Römerstadtschule in Heddernheim (1927-1929; heute Geschwister-Scholl-Schule).




16.02.2019

Wochenende, 8. und 9. Juni 2019

Tage der offenen Gartenpforte Hessen(weiterlesen ...)

Garten am mayhaus, Im Burgfeld 136
Kleingarten der ernst-may-gesellschaft, Kleingartenanlage Römerstadt II, Parzelle 16

Die Hausgärten in der Siedlung Römerstadt wurden vom Landschaftsarchitekten Leberecht Migge geplant. Sie boten den Bewohnern Bereiche zur Erholung sowie Selbstversorgung. Der Garten am mayhaus, dem Musterhaus des Neuen Frankfurt, wurde nach Migges Plänen wieder hergestellt. Am anderen Ende der Siedlung liegt die Kleingartenanlage, in welcher die ernst-may-gesellschaft einen weiteren Garten unterhält. Entworfen wurde der nun wieder rekonstruierte Kleingarten von Gartenbaudirektor Max Bromme. Nach dessen Plänen hat der Verein den Garten rekonstruiert. Als Musterbeispiel für die Selbstversorgung wird er auf Grundlage historischer Quellen bewirtschaftet. Zum Kleingarten gehört die originale Gartenlaube von Margarete Schütte-Lihotzky.