Aktuelle Termine


22.02.2020

Wochenende, 22. und 23. Feb. 2020

"Alltagsleben im Neuen Frankfurt“
"Der Wohnungsbau der 1920er Jahre"
(weiterlesen ...)

wir laden Sie herzlich zu unseren Führungen am kommenden Wochenende ein:  




23.02.2020

Donnerstag, 20. Feb. 2020, 18 Uhr

Abendforum:
Jupiters Adler – Ein neu entdeckter zentraler Kultbezirk im römischen Nida(weiterlesen ...)

Ort: Forum Neues Frankfurt, Hadrianstraße 5, Frankfurt-Römerstadt
Vortrag von Herrn Dr. Wenzel


Inzwischen ist der Bau der neuen Römerstadtschule in relativ kurzer Zeit weit gediehen, doch über Jahre hinweg schien die Baustelle still zu stehen. Abgeschirmt von Baugerüsten untersuchte seit 2016 das Denkmalamt der Stadt Frankfurt das Gelände und machte dabei nahezu sensationelle Entdeckungen im Zentrum des antiken Nida.




12.03.2020

Donnerstag, 12. März 2020, 18 Uhr

Abendforum:
Der Niddapark und die BuGa 1989.
Ein zeitweise heftig diskutiertes Stück Grüngürtel
(weiterlesen ...)


Direkt unterhalb der Bastionsmauer, welche die Siedlung Römerstadt von der Flußaue der Nidda abgrenzt, erstreckt sich Frankfurts größter Park – der Volkspark Niddatal mit 168 Hektar. Schon als Ernst May und sein Team 1925 die Stadterweiterung plante, stand fest, dass hier ein großes Naherholungsgebiet entstehen soll. Das Niddatalprojekt sah einen Ring von Siedlungen um eine parkähnliche Anlage vor, in deren Mitte das Flüsschen Nidda fließt. Heute ist der Volkspark Niddatal, kurz auch Niddapark genannt, ein Teil des großen Frankfurter Grüngürtels und seine aktuelle Gestaltung geht zurück auf die Bundesgartenschau (BuGa) von 1989.




25.03.2020

Mittwoch, 25. März 2020, 18 Uhr

Frankfurter Mode der 1920er Jahre
Vortrag von Dr. Sabine Hock(weiterlesen ...)


Wohl nie zuvor und nie danach hat sich die Damenmode so rasant gewandelt. Vor hundert Jahren, der Zeit des Aufbruchs in die Weimarer Republik, setzte sich ein völlig anderer Kleidungsstil durch, als er noch ein Jahrzehnt zuvor üblich war. Plötzlich trug frau kurze Röcke, Hängerkleider, Glockenhüte, Riemchenschuhe, Bubikopf... Mit der veränderten äußeren Erscheinung wollten Frauen ihrer neuen Rolle in Politik und Gesellschaft entsprechen. Was trug die moderne und modebewusste Frankfurterin der 1920er Jahre? Wie kam sie an die neue Mode?




27.03.2020

Freitag, 27. März 2020, 18 Uhr

Werkstatt der Moderne
Fotografische Spurensuche im "Neuen Frankfurt"(weiterlesen ...)


Mit dem Stadtbaurat Ernst May gab sich die Avantgarde aus Architektur und Design im Frankfurt der 1920er Jahre ein Stelldichein, u. a. Martin Elsaesser, Walter Gropius, Margarete Schütte-Lihotzky. Mit der Kamera spüren wir den Intentionen der Architekten ("Licht, Luft, Sonne") und ihrer Meisterschaft von Konstruktion und Materialwahl nach.



Treffer 1 bis 5 von 13
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-13 Nächste > Letzte >>

Aktualisierung vom 30. Januar 2020

Anschrift und Öffnungszeiten

ernst-may-gesellschaft e.V.

Geschäftsstelle:
Hadrianstraße 5, 60439 Frankfurt, Anfahrt
Tel. +49 (0)69 15 34 38 83

E-Mail über unser Kontaktfomular oder
post(at)ernst-may-gesellschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag bis Freitag 10 bis 17 Uhr

ernst-may-haus

Im Burgfeld 136, 60439 Frankfurt, Anfahrt
Tel. +49 (0)69 15 34 38 83

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag  11 bis 16 Uhr
Samstag und Sonntag      12 bis 17 Uhr

Öffnungszeiten an den Feiertagen 2020:
10.4. (Karfreitag) geschlossen
12.4. (Ostersonntag) geöffnet
13.4. (Ostermontag) geschlossen
1.5. (Tag der Arbeit) geschlossen
21.5. (Christi Himmelfahrt) geschlossen
31.5. (Pfinstsonntag) geöffnet
1.6. (Pfingstmontag) geschlossen
11.6. (Fronleichnam) geschlossen
3.10. (Tag der Deutschen Einheit) geöffnet
24.12. (Heiligabend) geschlossen
25.12. (1. Weihnachtsfeiertag) geschlossen
26.12. (2. Weihnachtsfeiertag) geöffnet
31.12. (Silvester) geschlossen
1.1.2021 (Neujahr) geschlossen

Führungen nach Programm oder Vereinbarung

Eintrittspreise:
4,00 € pro Person
2,00 € Schüler, Studenten, Auszubildende

Kleingarten

Heddernheim, Kleingartenanlage
'Römerstadt II', Garten 16, Anfahrt
Von Mai bis September jeden 1. Samstag im Monat bei trockenem Wetter von 11 bis 14 Uhr geöffnet.