Von: ct
19.08.2021

Donnerstag, 19. August 2021, 17 Uhr

mayführung 118
Die Großmarkthalle von Martin Elsaesser in ihrer Umgebung


Führung mit Dr. Konrad Elsässer
Treffpunkt: Martin-Elsässer-Platz, am Anfang von Oskar-von-Miller-Straße und Sonnemannstraße

 

Die 1926-1928 von dem Architekten Martin Elsaesser (1884-1957) gebaute Großmarkthalle versorgte die Frankfurter Bevölkerung bis zu ihrer Schließung 2004 mit frischem Obst und Gemüse. Seit 2014 beherbergt die riesige Halle unter anderem den Besucherbereich der Europäischen Zentralbank (EZB). Der am Main gelegene und weithin sichtbare denkmalgeschützte Bau von 1928 wird heute vom markanten Hochhausturm des Architekturbüros Coop Himmelb(l)au überragt.

 


Martin-Elsässer-Platz, Frankfurt am Main
(Foto: Konrad Elsässer)

 

Mit der Umnutzung der Großmarkthalle zum Sitz der EZB erfuhr die bis dahin etwas vernachlässigte Umgebung eine sichtbare Aufwertung. Zudem wurden Martin Elsaesser, der in Frankfurt oft im Schatten des Stadtbaurats Ernst May stand, eine nahe an seinem Hauptwerk gelegene Straße und ein Platz gewidmet. Diesen Wegen folgend wird in der Führung die Großmarkthalle umrundet und von allen Seiten betrachtet sowie deren wechselvolle Geschichte erläutert.

 


Dr. Konrad Elsässer, im Hintergrund die EZB
(Foto: Stefanie Kösling)

 

Treffpunkt: Martin-Elsässer-Platz, am Anfang von Oskar-von-Miller-Straße und Sonnemannstraße

ÖPNV: Haltestelle Ostendstraße + ca. 5 Minuten Fußweg entlang der Uhlandstraße zum Martin-Elsässer-Platz

 

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Anmeldung erforderlich unter post@ernst-may-gesellschaft.de (Anmeldung bis einschließlich 18.8.2021 möglich), maximal 10 Teilnehmer*innen

Besucher*innen sind angehalten, die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.